Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Polizei fahndet mit Lichtbildern nach mutmaßlichem EC-Karten-Betrüger

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0319 Mit Lichtbildern fahndet die Polizei Dortmund nach einer Person, die im ...

POL-HB: Nr.: 0202 --Entschärfung von zwei Fliegerbomben--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Borgfeld, Hinter dem Großen Dinge Zeit: 19.03.2019, ab 11.30 Uhr Am ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

24.03.2014 – 12:55

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Bundespolizei stellt Kabeldiebe auf frischer Tat

Strausberg (ots)

Die Bundespolizei nahm heute Morgen zwei Männer fest. Sie stahlen mit Hilfe zweier Komplizen insgesamt etwa 200 Meter Kupferkabel zwischen den Bahnhöfen Hegermühle und Strausberg.

Um 01:40 Uhr beobachteten Zivilfahnder der Bundespolizei zwei Personen, die sich zwischen den Bahnhöfen Hegermühle und Strausberg an den Kabelschächten zu schaffen machten. Sie zogen Kabelenden aus dem Schacht und brachten diese in ein angrenzendes Waldstück. Einige Zeit später kamen zwei weitere Personen dazu, die sich ebenfalls ans Werk machten. Nach getaner Arbeit verließen alle vier Männer das Gelände in Richtung Bahnhof Hegermühle. Die in zivil eingesetzten Beamten konnten zwei der vier Täter in Tatortnähe stellen. Es stellte sich heraus, dass es sich bei den Männern um zwei 19 und 20 Jahre alte Rumänen handelt.

Die beiden Diebe sind bereits polizeilich in Erscheinung getreten, unter anderm wegen mehreren Diebstahlsdelikten. Die eingetretene Schadenshöhe beläuft sich auf eine Summe von ca. 20.000 Euro.

Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls ein. Die beiden Männer befinden sich derzeit noch in polizeilichem Gewahrsam und werden im weiteren Verlauf dem Haftrichter in Berlin vorgestellt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Berlin
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin