Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Bundespolizisten erwischen gesuchten Betrüger in einem Reisebus

Frankfurt(Oder) (ots) - Einen wegen zweifachen Betruges verurteilten jungen Mann entdeckten Bundespolizisten in der vergangenen Nacht in einem Reisebus auf der Bundesautobahn 12.

Gegen 01:10 Uhr lotsten die Beamten den in Richtung Berlin fahrenden Linienbus auf den Rastplatz Frankfurter Tor.

Bei der Kontrolle stießen die Bundespolizisten auf den 23-jährigen Mann aus Arnsberg in Nordrhein-Westfalen. Laut Fahndungscomputer wurde er von der Staatsanwaltschaft Arnsberg mit zwei Haftbefehlen wegen Betruges gesucht. Die erste Verurteilung zu 45 Tagen Gefängnis oder 900 Euro Geldstrafe erfolgte im Mai 2013. Im Monat Juli des gleichen Jahres kam dann eine weitere Verurteilung zu 50 Tagen Gefängnis oder 1.250 Euro Geldstrafe hinzu.

Da der junge Mann die geforderten Geldstrafen von insgesamt 2.150 Euro nicht begleichen konnte, brachten ihn die Beamten in die Cottbuser Justizvollzugsanstalt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: