Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Jugendlicher Schwarzfahrer attackiert Zugbegleiterin und beschädigt den Zug

Blankenfelde-Mahlow: (ots) - Heute Morgen fuhr ein 17-Jähriger aus Zossen ohne Fahrschein Zug. Als die Zugbegleiterin ihn ansprach, trat er ihr ins Gesäß und einem anderen Reisenden ins Gesicht. Danach verließ er den Zug und zerstörte mit einem Stein eine Fensterscheibe des Verkehrsmittels.

Um 06:45 Uhr kontrollierte die 46-jährige Zugbegleiterin eines Regionalzuges die Fahrkarten. Dabei weckte sie den schlafenden Jugendlichen. Er händigte jedoch nicht seine Fahrkarte aus, sondern trat der Bahnmitarbeiterin plötzlich in ihr Gesäß. Einem 28 Jahre alten Fahrgast trat er ins Gesicht. Dadurch verletzte er diesen an der Nase. Andere Reisende zogen daraufhin die Notbremse. Als der Zug am Bahnhof Blankenfelde hielt, verließ ihn der alkoholisierte Täter (0,35 Promille Atemalkohol) mit seinen beiden Begleitern. Anschließend bewarf der Jugendliche den Zug mit einem Stein, so dass eine Seitenscheibe zersprang. Polizeibeamte der Brandenburger Polizei stellten den Täter im Nahbereich und übergaben ihn zuständigkeitshalber der Bundespolizei.

Die Zugbegleiterin musste auf Grund des Trittes ihren Dienst abbrechen. Sie und der 28-Jährige suchten anschließend einen Arzt auf.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte der bereits wegen eines Gewaltdelikts auffällig gewordene Jugendliche seinen Weg fortsetzen. Die Bundespolizei ermittelt nun gegen den Jugendlichen wegen Körperverletzung, gefährlicher Körperverletzung, gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und Erschleichen von Leistung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: