FW-MH: Zimmerbrand

Mülheim an der Ruhr (ots) - Am 6. Februar um 22:43 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr ...

Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Taschendieb auf frischer Tat gestellt

Berlin-Mitte (ots) - Am Sonntagmorgen konnten Bundespolizisten einen gesuchten Taschendieb festnehmen. Der 32-jahre alte Serbe versuchte gegen 06:15 Uhr einen schlafenden, alkoholisierten 25-Jährigen das Mobiltelefon zu stehlen. Zivilbeamte beobachteten den Mann in der S-Bahn der Linie 42, zwischen den Bahnhöfen Gesundbrunnen und Wedding. Am Bahnhof Wedding verließ der Täter die S-Bahn. Etwa eine Stunde später stieg der Mann dort in eine abfahrende S-Bahn und konnte erneut verfolgt werden. Als die Beamten versuchten, ihn auf dem S-Bahnhof Westhafen festzunehmen, leistete er Widerstand und versuchte sich loszureißen. Schließlich fesselten ihn die Beamten und fanden bei ihm eine elf cm lange Teppichmesserklinge und ein Firmenenticket, das nicht auf seinen Namen ausgestellt ist.

Bei einer Überprüfung des 32-Jährigen stellte sich heraus, dass er zwei offene Haftbefehle der Staatsanwaltschaften Chemnitz und Berlin hatte. Diese suchten nach dem Serben weil gegen ihn eine Ausweisungs- und Abschiebungsverfügung bestand und er sich bisher versteckt hielt.

Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen des Versuchs des Diebstahls mit Waffen, wegen Unterschlagung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ein. Er wurde nach Beendigung der strafprozessualen Maßnahmen in das Polizeizentralgewahrsam in Berlin Tempelhof eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: