Bundespolizeidirektion Berlin

BPOLD-B: Mädchen von drei weiblichen Jugendlichen angegriffen

Potsdam (ots) - Am Sonntagnachmittag gegen 14:10 Uhr schlugen drei Mädchen im Alter von 14, 15 und 18 Jahren im Bahnhof Potsdam auf ein anderes Mädchen ein. Die 14-jährige Deutsche musste im Krankenhaus versorgt werden.

Nach einem Streit in den Passagen des Hauptbahnhofs Potsdam zwischen den vier Mädchen, schlugen die Angreiferinnen auf die Geschädigte ein und zogen ihr an den Haaren. Die junge Potsdamerin verlor dadurch ganze Haarbüschel. Die älteste Angreiferin stieß das 14-jährige Opfer heftig zu Boden. Sie erlitt eine Platzwunde am Hinterkopf. Beamte der Bundespolizei trennten die Mädchen und alarmierten den Rettungswagen. Im Anschluss übergaben sie die in Potsdam wohnhafte jüngste Täterin dem Vater. Die anderen Beiden traten selbständig ihren Heimweg nach Berlin-Wedding an.

Die Bundespolizei leitete gegen das Trio ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Berlin

Das könnte Sie auch interessieren: