Bundespolizeiinspektion Bexbach

BPOL-BXB: Bundespolizeirevier Saarbrücken Hauptbahnhof in neuem Dienstgebäude

Saarbrücken-Bexbach (ots) - Nach nur neun Monaten Umbauzeit konnte heute die Bundespolizei im Hauptbahnhof Saarbrücken in ihre neuen Diensträume einziehen und erhält damit eine moderne, polizeigerechte Dienststelle.

Diese neuen Diensträume für die Bundespolizei im Saarland orientieren sich an den Erfordernissen effizienter Polizeiarbeit und sind mit modernster Sicherheitstechnik ausgestattet. Darüber hinaus sind adäquate Sozialräume für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundespolizeireviers Saarbrücken Hauptbahnhof geschaffen worden.

Zuvor musste die Dienststelle fast fünf Jahre mit einer Übergangslösung in Räumen des ehemaligen Direktionsgebäude der Deutschen Bahn AG leben, die nicht den notwendigen, polizeilichen Erfordernissen entsprachen.

Mit zahlreich geladenen Gästen aus der Politik, von Partnerbehörden sowie Institutionen hat auf Einladung des Präsidenten der Bundespolizeidirektion Koblenz, Manfred Lohrbach, und des Leiters der Bundespolizei im Saarland, Polizeidirektor Peter Fuchs, die Einweihung der neuen Räume heute Nachmittag stattgefunden.

Zum Hintergrund:

Nach einer Neuausrichtung der Bundespolizei in den 90'er Jahren, wurde die ehemalige Bahnpolizeiwache am Hauptbahnhof Saarbrücken organisatorisch zunächst in einen Einsatzabschnitt und später in ein Revier umgewandelt.

Der benötigte Raumbedarf für den Dienstbetrieb konnte nicht vollständig von der Deutschen Bahn AG zur Verfügung gestellt werden und somit verblieb zunächst nur der Anteil an Flächen im Gebäude am Gleis 5/12. Zusätzlich wurden noch Umkleideflächen im Betriebsgebäude genutzt. Durch die intensive Flächennutzung und fehlende Möglichkeiten zur Anpassung und Erweiterung der Nutzflächen wurde die Bausubstanz immer kritischer und Planungsüberlegungen zur Verbesserung der Unterbringung des Bundespolizeireviers begannen.

Im Jahr 2009 musste zunächst eine Zwischenlösung im ehemaligen Direktionsgebäude geschaffen werden, die mit dem Planungsauftrag zum Bau neuer Diensträume verbunden war.

Im November 2012 wurde die Finanzierungsvereinbarung zur Realisierung der Baumaßnahme zwischen Deutscher Bahn AG und Bundespolizei geschlossen. Die Baumaßnahmen begannen Anfang Februar 2014 und endeten nach neun Monaten mit dem Einzug am 5. November diesen Jahres.

Eckdaten des Bauprojektes:

Die neu geschaffenen Räumlichkeiten umfassen 780 m² Nutz-, Funktions- und Verkehrsflächen. Die Gesamtsumme für die Baumaßnahmen liegt bei etwa 2,5 Millionen Euro. Der Umbau wird überwiegend durch die Bundespolizei finanziert und für die Dauer von zehn Jahren ohne Zahlung von Mietkosten genutzt. Die technische und bauliche Ausstattung entspricht dem neuesten Stand, insbesondere bei den Gewahrsamsräumen und der digitalen Funktechnik.

Hintergrundinformation zum Bundespolizeirevier Saarbrücken Hauptbahnhof:

Das Bundespolizeirevier Saarbrücken Hauptbahnhof ist eines von vier Bundespolizeirevieren der Bundespolizeiinspektion Bexbach, das im Bundesland Saarland bahnpolizeiliche und grenzpolizeiliche Aufgaben wahrnimmt. Von den 295 Polizeivollzugsbeamten der Bundespolizeiinspektion Bexbach versehen derzeit 60 Polizeivollzugsbeamte ihren Dienst in Saarbrücken, vornehmlich im Schichtdienst an sieben Tagen in der Woche. Dem Bundespolizeirevier Saarbrücken Hauptbahnhof ist auch die Gemeinsame Fahndungs- komponente (GFK) angegliedert, welche gemeinsam mit den französischen Kollegen täglich grenzüberschreitend ihren Dienst versieht. Hierzu zählen auch gemeinsame Streifen auf der Fernstrecke Paris - Saarbrücken - Frankfurt/Main.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bexbach
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Dieter Schwan
Tel: 06826 5221007
Mobil: 0172 6512786
E-Mail: bpold.koblenz@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bexbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Bexbach

Das könnte Sie auch interessieren: