Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

BPOL-KL: Zugbegleiter beleidigt und verletzt, Täter durch Bundespolizei gefasst

Bad Dürkheim; Neustadt/Wstr.; Mußbach (ots) - Die Bundespolizei stellte gestern vier Männer, die einen Zugbegleiter beleidigt und verletzt hatten. Der Zugbegleiter alarmierte gegen 18.30 Uhr die Bundespolizei, da er im Zug von Bad Dürkheim nach Neustadt von vier Personen beleidigt und getreten wurde. Die Kontrolle führte der Prüfer durch, da sich die Personen im 1.Klasse-Abteil aufhielten und dafür keine Fahrscheine vorweisen konnten. Bundespolizisten machten die Täter im Alter zwischen 17 und 28 Jahren nach einer kurzen Fahndung am Bahnhof Mußbach ausfindig. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung, Körperverletzung und Erschleichen von Leistungen ein. Der Zugbegleiter brach seinen Dienst ab und begab sich in ärztliche Behandlung. Er erlitt Schürfwunden und eine Rötung am Schienbein.

Rückfragen bitte an:

Alina Rickhof
___________________________________________
Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern |
Öffentlichkeitsarbeit/Controlling |
Bahnhofstr. 22 | 67655 Kaiserslautern

Telefon: 0631 34073-1007 | Fax 0631 34073 1199
E-Mail: bpoli.kaiserslautern.presse@polizei.bund.de
Internet: www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

Das könnte Sie auch interessieren: