Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

BPOL-KL: Taschendiebstahl im Hauptbahnhof Worms - Bundespolizei ermittelt

Worms; Alzey; Mainz; Mannheim; Wiesbaden; (ots) - Ein 35 - Jähriger wurde am Montagnachmittag gegen 13 Uhr Opfer eines Taschendiebstahls. Unbekannte Täter entwendeten dem Mann während des Zughaltes im Hauptbahnhof Worms seine Geldbörse aus der rechten Gesäßtasche seiner Hose. Beim Ausstieg gab es nach Angaben des Opfers großes Gedränge, was auf eine professionelle Tatausübung schließen lässt. Neben 200 Euro Bargeld beklagte der 35 - Jährige den Verlust seines Personalausweises, seiner Zugfahr - und Krankenkarte.

In diesem Zusammenhang weist die Bundespolizei auf einfache Regeln zum Schutz vor Taschendiebstahl hin:

   - Nehmen Sie nur soviel Bargeld mit, wie Sie benötigen. Bewahren 
     Sie niemals EC-Karte und persönliche Pin-Nummer zusammen auf! 
   - Führen Sie Geld, Papiere, Kreditkarten und andere Wertsachen 
     dicht am Körper. Benutzen Sie dazu verschlossene Innentaschen! 
   - Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen mit dem Verschluss zum 
     Körper und vor dem Bauch! 
   - Lassen Sie ihr Gepäck und sonstige Wertgegenstände nie 
     unbeaufsichtigt! 
   - Seien Sie sensibel und achtsam, wenn Sie angerempelt werden und 
     ihre Kleidung scheinbar unbeabsichtigt beschmutzt wird! 

Weitere Informationen finden Sie unter www.bundespolizei.de.

Rückfragen bitte an:

Stefan Heina

___________________________________________________
Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern | Pressesprecher
Bahnhofstraße 22 | 67655 Kaiserslautern

Telefon: 0631 34073-1007 | Fax 0631 34073 1199
E-Mail: bpoli.kaiserslautern.presse@polizei.bund.de
Internet:www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

Das könnte Sie auch interessieren: