Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

27.01.2015 – 14:23

Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern

BPOL-KL: Bundespolizisten und Sicherheitsmitarbeiter retten 44- Jährigen

Mainz; Wiesbaden; Frankfurt; Alzey; Worms; Bingen; Ingelheim; Ludwigshafen; (ots)

Bereits am vergangenen Samstagabend, gegen 20.30 Uhr, konnten Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn AG und Bundespolizisten aus Mainz im Hauptbahnhof durch Wiederbelebungsmaßnahmen einen 44- Jährigen das Leben retten.

Der Mann war zuvor leblos durch Mitarbeiter der DB AG am Boden liegend unmittelbar vor dem Eingang des Mainzer Hauptbahnhofes gefunden worden. Eine alarmierte Bundespolizeistreife erkannte sofort die unnatürliche Liegeposition des 44 - Jährigen und stellte umgehend fest, dass die Person über keinen Puls mehr verfügte. Einer der beiden Bundespolizisten begann sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen durch eine Herzdruckmassage. Im weiteren Verlauf wechselten sich die Sicherheitsmitarbeiter und der Kollege ab. Gegen 20.40 Uhr traf der Notarzt ein. Beim Abtransport war der Betroffene wieder stabil.

Ohne das beherzte Einschreiten der Sicherheitsmitarbeiter und der Bundespolizisten hätte der 44 - jährige gebürtige Mainzer nach Auskunft der Ärzte kaum Überlebenschancen gehabt.

Rückfragen bitte an:

PHK Stefan Heina
Sachbearbeiter Öffentlichkeitsarbeit
Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern
Bahnhofstraße 22
67655 Kaiserslautern
Tel.: 0631/34073-1007
Mobil: 0172/6513849
Email: stefan.heina@polizei.bund.de
Email: bpoli.kaiserslautern.presse@polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Kaiserslautern
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung