PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin mehr verpassen.

15.07.2019 – 15:04

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Vor den Augen der Bundespolizei - 31-Jähriger verletzt 17-Jährigen mit einer "Kopfnuss"

Dortmund - Unna - Wuppertal (ots)

Vor Einsatzkräften der Bundespolizei verletzte ein 31-jähriger Mann gestern Morgen (14. Juli) einen 17-jährigen Jugendlichen. Bundespolizisten nahmen den Tatverdächtigen fest.

Gegen 05:00 Uhr bestreiften Bundespolizisten den Vorplatz des Dortmunder Hauptbahnhofs. Von dort beobachteten sie eine circa 20-köpfige Personengruppe vor dem DFB-Museum.

Innerhalb dieser Gruppe gerieten zwei Personen lautstark in eine verbale Auseinandersetzung. Noch bevor die Bundespolizisten die Gruppe erreichten, beobachteten sie, wie der 31-Jährige seinen Kontrahenten am Kragen packte und ihn mit einer Kopfnuss verletzte.

Daraufhin trennten die Einsatzkräfte das Duo, um eine weitere körperliche Auseinandersetzung zu verhindern. Da die anderen Personen sich gegen die Bundespolizisten solidarisierten, wurde Verstärkung angefordert. Nachdem mehrere Streifenwagen der Dortmunder Polizei eintrafen, flüchtete der Großteil der anwesenden Personen.

Der Tatverdächtige und sein Opfer, bei denen es sich um guineische Staatsangehörige aus Unna und Wuppertal handelt, wurden zur Bundespolizeiwache gebracht. Dort ergaben Atemalkoholtests, dass beide Personen mit 1,6 (31) und 1,1 (17) alkoholisiert waren.

Gegen den 31-jährigen Wuppertaler leitete die Bundespolizei ein Strafverfahren wegen Körperverletzung ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall

Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell