Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

20.03.2019 – 07:58

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Gesucht und gefunden! - Bundespolizisten vollstrecken Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Münster

Münster (ots)

In der Nacht vom 19. auf den 20. März kontrollierte eine Bundespolizeistreife einen 35-jährigen Deutschen im Hauptbahnhof Münster.

Bei der Überprüfung der Personalien stellten die Bundespolizeibeamten fest, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Münster wegen Unerlaubten Besitz von Betäubungsmittel mit einem Vollstreckungshaftbefehl gesucht wurde.

Durch das Amtsgericht Ahlen war der 35-jährige Gesuchte zu 500 EUR oder 50 Tagen Ersatzfreiheitsstrafe rechtskräftig verurteilt worden.

Darüber hinaus hatte wegen Erschleichen von Leistungen die Staatsanwaltschaft Dortmund ein reges Aufenthaltsinteresse an dem Mann, dem es bislang gelungen war sich dem justiziellen Kontakt zu entziehen.

Die Beamten ließen noch vor Ort im Hauptbahnhof Münster die Handschellen klicken und führten den Gesuchten 35-Jährigen zur Bundespolizeiwache.

Obwohl er schon wegen Unerlaubten Besitz von Betäubungsmittel rechtskräftig verurteilt war, wurde zudem bei dem 35-Jährigen auch noch eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt.

Die Bundespolizei verbrachte schließlich den Verhafteten zum Haftantritt in die Justizvollzugsanstalt Münster.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
PK Carsten Bente
Telefon: +49 (0) 251 / 97437 -104
E-Mail: presse.ms@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Internet: www.bundespolizei.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell