Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BOT: Arbeitsreicher Samstagnachmittag für die Feuerwehr Bottrop

Bottrop (ots) - Um 16:38 Uhr wurde die Feuerwehr Bottrop zu einem Brand in Bottrop-Feldhausen gerufen. Hier war ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

18.02.2019 – 16:14

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Bundespolizei fahndete erfolgreich

Düsseldorf (ots)

Am zurückliegenden Wochenende vollstreckte die Bundespolizei am Düsseldorfer Flughafen insgesamt fünf Haftbefehle und vereinnahmte hierbei Geldstrafen in einer Gesamthöhe von 3900.- EURO. U.a. zahlte eine 42-jährige Deutsche ihre Geldstrafe in Höhe von 1430.- EURO bei der Bundespolizei ein, um nicht ihre Haftstrafe wegen Trunkenheit im Verkehr antreten zu müssen. Sie konnte im Anschluss nach Monastir ausreisen. Auch Ausreisen konnte ein 46-jähriger Türke, der wegen Erschleichung von Leistungen seine Geldstrafe in Höhe von 1900.- EURO bei der Bundespolizei einzahlte. Nicht verreisen konnte hingegen ein 53-jähriger Albaner, der seine Geldstrafe in Höhe von 1200.- EURO bisher nicht bezahlt hatte. Da er mittellos war, musste er die Ersatzfreiheitsstrafe von 120 Tagen in der JVA antreten. Weiterhin brachte die Bundespolizei einen 37-jährigen Deutschen in die JVA Düsseldorf, der dort die Freiheitsstrafe von 10 Monaten absitzen muss. Seine Bewährung hatte das Gericht widerrufen. Er war bereits seit Anfang 2017 wegen Fälschung von Zahlungskarten mit Garantiefunktion in Tateinheit mit Computerbetrug rechtskräftig verurteilt worden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Flgh. Düsseldorf
Jörg Bittner
Telefon: 0211 9518 107
E-Mail: presse.dus@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Postfach 30 04 42
40404 Düsseldorf

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin