Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Meldung Nr. 2 - Derby Schalke gegen Dortmund - Versammlungen in Essen - Weihnachtsmarktverkehr

Gelsenkirchen - Essen - Dortmund (ots) - +++ Meldung Nr. 2 (Stand 14:40 Uhr) +++

Mit zwei zusätzlichen Zügen erreichten circa 1400 BVB-Fans am Nachmittag Gelsenkirchen. Im Rahmen der Ankunft der Dortmunder, zündete eine bislang unbekannte Person einen "Rauchtopf" beim Verlassen des Hauptbahnhofs. Eine Rauchfackel zündete eine unbekannte Person während der Ankunft des 2. Entlastungszuges. Nachdem alle Fans den Bahnsteig verlassen hatten, stellten Bundespolizisten zwei "Polenböller" sicher. Diese wurden anschließend durch den Entschärferdienst der Bundespolizei vernichtet.

Die Anreisephase verlief im Zuständigkeitsbereich der Bundespolizei ohne größerer Vorkommnisse. Insgesamt reisten (Stand 14:40 Uhr) 3.500 Schalke-Fans und 1.700 Fans von Borussia Dortmund mit Zügen nach Gelsenkirchen.

Auch die Anreise zu den Versammlungen in Essen verläuft bislang störungsfrei und ohne Vorkommnisse. Nur wenig Anreisen von Versammlungsteilnehmern verzeichnete die Bundespolizei in ihrem Zuständigkeitsbereich (Bahn).

Die Bundespolizei weist daraufhin, dass es auch nach Ende der Bundesligabegegnung in Gelsenkirchen und den Versammlungen in Essen zu vollen Zügen und Bahnhöfen kommen kann. Temporäre Sperrung können nicht ausgeschlossen werden.

Die Einsätze begleitet die Bundespolizei auf Twitter bpol_nrw. Zusätzlich steht Medienvertretern ein mobiles Presseteam zur Verfügung. Dieses ist unter 0173 7150710 - und 0171 3055131 - erreichbar.

Wir berichten nach!

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

- Pressestelle -

Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: