Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

11.07.2018 – 11:48

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: "Ich habe AIDS, ich stech dich ab" - Bundespolizei ermittelt Tatverdächtigen nach räuberischem Diebstahl

Essen (ots)

Mit einer Einwegspritze in der Hand und den Worten: "Ich habe AIDS, ich stech dich ab", flüchtete gestern Abend (10. Juli) ein 37-jähiger Ladendieb aus einem Buchgeschäft, nachdem er dort Tabak gestohlen hatte.

Gegen 18:00 Uhr hatte er in dem Buchladen unter dem Essener Hauptbahnhof (U-Bahn Ebene) Tabak im Wert von 25,- Euro entwendet. Als ein 27-jähriger Mitarbeiter des Geschäfts ihn am Verlassen der Filiale hindern wollte, soll der Mann eine Einwegspritze gezogen und dem 27-Jährigen gedroht haben:" Ich habe AIDS, ich stech dich ab".

Anschließend flüchtete er. Dabei verlor er den Tabak und einen vorläufigen Personalausweis. Einsatzkräfte der Bundespolizei fahndeten erfolglos nach dem Tatverdächtigen. Durch den vorläufigen Personalausweis und mehreren Lichtbildern im Fahndungsbestand, konnte der 37-jährige Deutsche ermittelt werden.

Gegen den Mann, welcher der am Essener Hauptbahnhof ansässigen Betäubungsmittelszene angehört und in mehr als 40 Fällen polizeibekannt ist, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischen Diebstahls eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall

Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung