Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

25.06.2018 – 13:41

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Antanzversuch endete auf der Bundespolizeiwache -Aufmerksame Reisende verhindern Taschendiebstahl und führen Bundespolizei zu den Tätern-

Münster/Hamm (ots)

Am 24. Juni 2018 um 01.30 Uhr wandten sich zwei Reisende an eine Streife der Bundespolizei im Bahnhof Hamm/Westfalen und erklärten, dass sie auf der Fahrt von Aachen nach Hamm/Westfalen von zwei südländisch aussehenden Personen angetanzt, umarmt und angefasst worden seien.

Eine Person hätte dabei auch versucht, einem der beiden Reisenden die Geldbörse aus der Tasche zu ziehen.

Die beiden vermeintlichen Taschendiebe wurden kurze Zeit später aufgrund einer sehr genauen Täterbeschreibung von der Bundespolizei gestellt und zur Wache gebracht.

Bei den Tatverdächtigen handelte es sich um zwei 16 und 18 Jahre alte syrische Staatsangehörige, die in Aachen untergebracht sind.

Bei der Durchsuchung der Personen nach Ausweispapieren wurden bei dem 18-jährigen, der versucht hatte, die Geldbörse zu entwenden, geringe Mengen Haschisch und Marihuana gefunden.

Ihn erwarten nun Strafanzeigen wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln und versuchten Diebstahls.

Der 16- Jährige, der zur Zeit in einer Jugendhilfeeinrichtung in Aachen wohnt, wurde zusammen mit dem 18- jährigen Syrer wieder dorthin entlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster

Telefon: +49 (0)251 97437-0
E-Mail: presse.ms@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nrw
www.bundespolizei.de

Bahnhofstraße 1
48143 Münster

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin