Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Gebrochener Flügel; Hilfe durch Bundespolizei

Ein Kölner Bundespolizist kümmert sich um den verletzten Vogel!
Ein Kölner Bundespolizist kümmert sich um den verletzten Vogel!

Köln (ots) - Donnerstagabend sprach ein Reisender eine Streife der Bundespolizei an, dass ein verletzter Vogel an Gleis 2 des Kölner Hauptbahnhofs liegen würde. Die Bundespolizisten nahmen sich dem verletzten Falken an, damit er an den Tiernotdienst übergeben werden konnte.

Gegen 21:30 Uhr informierte ein Reisender Bundespolizisten darüber, dass er im Gleisbereich einen verletzten Vogel gesehen habe, der vermutlich gegen eine Glasfassade im Hauptbahnhof geflogen sei und sich dabei einen Flügel gebrochen habe. Die Beamten kümmerten sich umgehend um das Tier und nahmen es mit zur Dienststelle. Der Tiernotdienst der Feuerwehr Köln holte den verletzten Turmfalken noch am Abend bei der Bundespolizei ab.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Martina Dressler

Telefon: 0221/16093-103
Mobil: + 49 (0) 173 56 21 045
Fax: + 49 (0) 221 16 093 -190
E-Mail: presse.k@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de


Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: