Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Krankenhaus - 0,0 Promille und trotzdem "torkelnd" - Bundespolizei stellt "Spice" bei 17-Jährigem sicher

Dortmund - Neuwied (ots) - Mutmaßlich auf Grund des Konsums der synthetischen Droge "Spice" konnte sich ein 17-Jähriger aus Neuwied gestern Mittag (12. März) kaum auf den Beinen halten.

Eine Streife der Bundespolizei war gegen 13:00 Uhr auf den Jugendlichen aufmerksam geworden, weil dieser kaum in der Lage war, geradeaus zu laufen und immer wieder drohte, zu stürzen. Da der Verdacht eines Alkoholmissbrauchs nahelag, wurde er in Gewahrsam genommen und zur Wache gebracht. Ein Atemalkoholtest ergab, dass der 17-Jährige gar nicht alkoholisiert war.

Während der Durchsuchung seiner mitgeführten Sachen stellten Bundespolizisten das "Spice" sicher. Daraufhin gab der 17-Jährige den Konsum der mittlerweile illegalen Droge zu.

Auf Grund seines Rausches wurde er in eine Dortmunder Klinik eingeliefert.

Gegen den bereits polizeibekannten Jugendlichen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall

Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: