Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: S-Bahn Haltepunkt Essen-Horst - Unbekannter schleudert 27-Jährige gegen Metallbank - Bundespolizei sucht Zeugen

Essen - Gelsenkirchen (ots) - Ein bislang unbekannter Tatverdächtiger verletzte gestern Mittag (12. März) eine 27-jährige Frau aus Gelsenkirchen am Haltepunkt Essen-Horst.

Um 14:20 Uhr hielt sich die Gelsenkirchenerin am S-Bahn Haltepunkt Essen-Horst auf. Wie ein Zeuge berichtete, durchquerte ein unbekannter Mann unmittelbar vor der einfahrenden S-Bahn 3 die Gleisanlagen. Auf dem gegenüberliegenden Bahnsteig angekommen ging er direkt zu der 26-Jährigen. Diese soll er dann gegen eine Metallbank auf dem Bahnsteig geschleudert haben.

Hierdurch erlitt die 26-Jährige eine Verletzung am Hinterkopf und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Angaben zum Tatverdächtigen konnte die Gelsenkirchenerin nicht geben. Es wird jedoch geprüft, ob der Angriff auf Grund einer Beziehungsstreitigkeit beruht.

Bei dem Täter soll es sich laut unbeteiligter Zeugen um einen circa 175 cm bis 180 cm großen, schwarzhaarigen, dünnen Mann handeln. Dieser soll mit einer schwarzen Hose, schwarzen Jacke, einem roten T-Shirt und Turnschuhen bekleidet gewesen sein. Die Tat ereignete sich gegen 14:20 Uhr.

Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 oder jede Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall

Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: