Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

12.03.2018 – 10:21

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: 18-Jähriger soll Frauen mit Axt bedroht haben - Bundespolizei sucht die beiden Geschädigten

BPOL NRW: 18-Jähriger soll Frauen mit Axt bedroht haben - Bundespolizei sucht die beiden Geschädigten
  • Bild-Infos
  • Download

Dortmund (ots)

Samstagmorgen (10. März) soll ein 18-jähriger Mann zwei Frauen im Dortmunder Hauptbahnhof mit einer Axt bedroht haben. Bahnmitarbeiter überwältigten den Mann und brachten ihn zur Bundespolizei.

Nach Zeugenaussagen soll der Dortmunder gegen 01:30 Uhr zwei Frauen im Personentunnel des Hauptbahnhofs bedroht haben. Dabei hielt er eine Axt (40 cm Stiellänge, 15 cm Kopfbreite) in der Hand und soll mit dieser eine Ausholbewegung angedeutet haben. Diese hätte auf die Frauen offensichtlich den Eindruck erweckt, dass er mit der Axt zuschlagen wolle.

Daraufhin hätten die beiden Frauen fluchtartig den Bereich verlassen. Mitarbeiter der Bahnsicherheit überwältigten den Mann und brachten ihn zur Bundespolizeiwache. Dort wurde die Axt sichergestellt und der mit 1,6 Promille alkoholisierte Dortmunder in Gewahrsam genommen.

Gegen den bereits wegen Diebstahldelikten polizeibekannten 18-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung eingeleitet. Anschließend wurde er in das Polizeigewahrsam eingeliefert.

Die Bundespolizei bittet die beiden Frauen, welche durch den 18-Jährigen bedroht wurden, sich mit der Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall

Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin