Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

08.03.2018 – 11:46

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: 26-Jährige gibt Diebstahlsanzeige auf und wird selbst festgenommen - Kurze Wege für die Bundespolizei

Dortmund (ots)

Als Opfer eines Taschendiebstahls meldete sich gestern Abend (07. März) eine 26-jährige Dortmunderin bei der Bundespolizei am Dortmunder Hauptbahnhof. Die Frau erklärte, dass sie durch eine unbekannte Person bestohlen wurde.

Im Rahmen der Anzeigenaufnahme wurde die ungarische Staatsangehörige fahndungsmäßig überprüft. Dabei stellte sich heraus, dass gegen die Frau ein Haftbefehl des Kölner Amtsgerichts bestand. Dieses hatte sie wegen mehrfacher Beförderungserschleichung zu einer Geldstrafe von 430,- Euro verurteilt.

Weil die 26-Jährige den geforderten Geldbetrag nicht zahlen konnte, wurde sie zur Verbüßung einer Ersatzfreiheitsstrafe von 43 Tagen in die Gelsenkirchener JVA eingeliefert.

Die Strafanzeige wegen Diebstahls gegen Unbekannte wurde zuvor noch "aufgenommen".

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall

Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell