Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Energieriegel führte ins Gefängnis - Bundespolizei nimmt 34-jährigen Ladendieb fest

Dortmund - Lünen (ots) - Energie sollte er bringen, die Freiheit kostete er. Die Rede ist von einem Energieriegel den ein 34-jähriger Mann aus Lünen gestern Mittag (14. Februar) in einer Drogerie im Dortmunder Hauptbahnhof stahl.

Dabei wurde er von dem Ladendetektiv des Geschäftes "erwischt", welcher die Bundespolizei informierte. Als diese den Dieb überprüfte stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Sicherungshaftbefehl des Lüner Amtsgerichts vorlag.

Dieses hatte eine Bewährungsstrafe wegen Unterschlagung gegen denn Mann erlassen. Weil sich der Lüner nicht um seine Bewährungsauflagen gekümmert hatte und bereits zwei neue Anklagen gegen ihn vorlagen, wurde seine Bewährung widerrufen und der Sicherungshaftbefehl erlassen.

Das brachte dem polizeibekannten 34-Jährigen eine Strafanzeige wegen Diebstahls ein. Bundespolizisten führten ihn später einem Haftrichter vor.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall

Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: