Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: 80-Jährige wurde Opfer eines Taschendiebes -Öffentlichkeitsfahndung der Bundespolizei: Wer kennt diesen Tatverdächtigen?-

Bild 3: Seitenprofil des Tatverdächtigen

Münster, Dortmund, Osnabrück (ots) - Bereits am Mittwoch (06. September 2017) wurde einer 80-jährigen Dame, vermutlich im IC 2216 zwischen Dortmund und Münster, die EC-Karte mit PIN aus der Geldbörse entwendet. Die Geldbörse befand sich in der Handtasche, die auf dem Nebensitz abgestellt war. Die Geschädigte ist während der Fahrt eingeschlafen.

Im Anschluss des Diebstahls wurde die entwendete EC-Karte an verschiedenen Fahrkarten- und Geldautomaten im Bereich Münster, Osnabrück und Dortmund durch bislang unbekannten Täter eingesetzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 3.070,00 Euro.

Der unbekannte Täter wurde u.a. bei der Tathandlung am Geldautomaten der Sparkasse Dortmund videografiert.

Personenbeschreibung des Tatverdächtigen: Männlich, ca. 40 Jahre alt, leicht untersetzt, Brillenträger, Basecap, helle Jacke.

Die in diesem Fall ermittelnde Bundespolizeiinspektion Münster erwirkte jetzt beim zuständigen Amtsgericht in Münster einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung des bislang unbekannten Mannes.

Wer kennt die abgebildete Person und kann Angaben zum Aufenthalt des Mannes machen?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer: 0 800 6 888 000 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Münster
Wolfgang Amberge
Telefon: 0251 97437 - 0
E-Mail: presse.ms@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Internet: www.bundespolizei.de

Bahnhofstr. 1
48143 Münster

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: