Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Fahndungserfolg der Bundespolizei; 20-Jähriger Dortmunder mit 3420 Gramm Marihuana im Wert von 34.200 Euro auf der A 3 bei Emmerich festgenommen

Foto Bundespolizei

Kleve - Emmerich - Dortmund (ots) - Am Samstagabend, 10. Februar 2018 um 21:25 Uhr, überprüfte die Bundespolizei auf der Autobahn A 3 bei Emmerich-Elten einen 20-Jährigen Deutschen aus Dortmund. Auf Nachfrage gab der Reisende an, dass er sich eine halbe Stunde bei einem Freund in Rotterdam aufgehalten habe und auf der Rückreise nach Dortmund sei. Während der Kontrolle rochen die Beamten süßlichen Marihuanaduft aus dem Fahrzeuginnenraum. Anschließend konnten bei der Durchsuchung des Autos vier szenetypische Plastiktüten mit insgesamt 3420 Gramm Marihuana hinter den Türverkleidungen auf der Fahrer- und Beifahrerseite aufgefunden und sichergestellt werden. Der Mann wurde daraufhin festgenommen und zur weiteren Sachbearbeitung dem Zollfahndungsamt Essen übergeben. Der Mann befindet sich auf richterliche Anordnung in Untersuchungshaft. Der Straßenverkaufswert der Drogen liegt bei 34.200 Euro.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Kleve
Uwe Eßelborn

Telefon: (02821) 7451-0
E-Mail: presse.kle@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Emmericher Straße 92-94
47533 Kleve

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: