Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Beleidigung auf sexueller Basis - Exhibitionismus - Körperverletzung - 31-Jähriger belästigt mehrere Kinder - Bundespolizei ermittelt gegen polizeibekannten Mann

Bochum (ots) - Gestern Nachmittag (13. Februar) entblößte ein 31-Jähriger im Bochumer Hauptbahnhof sein Glied vor mehreren Kindern und beleidigte diese auf sexueller Basis. Als eine unbeteiligte 15-Jährige sich in die Situation einmischte und Partei ergriff, soll der Bochumer diese geschlagen haben.

Gegen 15:00 Uhr betraten die drei Mädchen (12,12,13) und der Junge (10) über einen Seiteneingang den Bochumer Hauptbahnhof. Zu diesem Zeitpunkt befand sich kurz hinter dem Eingang der 31-Jährige und urinierte in die Bahnhofshalle. Anschließend soll er sich mit dem noch entblößten Glied zu den Kindern umgedreht und sie sexuelle beleidigt haben. Daraufhin verließen diese sofort die Örtlichkeit.

Kurze Zeit später trafen die Kinder, im Bereich des Parkplatzes vor dem Hauptbahnhof, erneut auf den Bochumer. Dieser soll abermals obszöne Dinge, gegen über den Kinder, geäußert haben. Hierauf wurde ein unbeteiligte 15-Jährige aufmerksam und setzte sich für die Kinder ein. Dies nahm der alkoholisierte Mann offensichtlich zum Anlass, die Jugendliche mit der flachen Hand in das Gesicht zu schlagen.

Einsatzkräfte der Bundespolizei nahmen den 31-Jährigen fest. In der Wache ergab ein Atemalkoholtest, dass er mit 1,98 Promille nicht unerheblich alkoholisiert war. Die 15-Jährige begab sich anschließend, zusammen mit ihrem Vater, in ein Krankenhaus. Die Erziehungsberechtigten der Kinder wurden ebenfalls über den Sachverhalt informiert. Sie holten ihre Kinder anschließend aus der Wache ab.

Gegen den bereits wegen Gewalt- und Diebstahlsdelikten polizeibekannten Mann wurde ein Strafverfahren wegen Beleidigung auf sexueller Basis, Körperverletzung und Exhibitionismus eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall

Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: