Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: An die Brust gefasst - Sexuelle Belästigung im Essener Hauptbahnhof - Bundespolizei im Einsatz

Essen - Bocholt - Bochum (ots) - Zu einer sexuellen Belästigung soll es Sonntagmorgen (04. Februar) im Essener Hauptbahnhof gekommen sein. Nach Angaben einer 16-jährigen Geschädigten wurde diese von einem ebenfalls 16-jährigen an die Brust gefasst.

Die Jugendliche aus Bocholt wehrte sich gegen die Belästigung nach eigenen Angaben mit einer "Backpfeife". Eine Streife der Bundespolizei brachte beide Jugendliche zur Wache.

Dort stellte sich heraus, dass die junge Bocholterin in eine Jugendschutzeinrichtung nicht zurückgekehrt war, weswegen sie zunächst bei der Bundespolizei verblieb. In diese wurde sie später zurückgebracht.

Gegen den 16-Jährigen aus Bochum leitete die Bundespolizei ein Strafverfahren wegen sexueller Belästigung ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall

Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: