Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

29.01.2018 – 12:33

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Sechs Ausreißer durch Bundespolizei in Gewahrsam genommen

BPOL NRW: Sechs Ausreißer durch Bundespolizei in Gewahrsam genommen
  • Bild-Infos
  • Download

Köln (ots)

Am zurückliegenden Wochenende (27. bis 29.01.2018) konnte die Kölner Bundespolizei sechs Kinder bzw. Jugendliche in Gewahrsam nehmen, die von zu Hause oder einer Jugendschutzeinrichtung abgängig waren.

Am Samstagmorgen gegen 05:00 Uhr wurden drei augenscheinlich Jugendliche im Kölner Hauptbahnhof kontrolliert. Das Trio aus Leverkusen sowie Bonn (im Alter von 13 bis 14 Jahren) wurde bereits polizeilich gesucht, da die Jugendheime sie als vermisst gemeldet hatten. Gegen 22:30 Uhr wurde ein weiterer Jugendlicher im Kölner Hauptbahnhof ebenfalls polizeilich überprüft. Dabei stellte sich heraus, dass der 15 Jährige aus Aachen seit zwei Tagen von seiner Jugendeinrichtung vermisst wurde. Gegen 07:00 Uhr am Sonntagmorgen konnte die Bundespolizei eine 12 Jährige aufgreifen, die für eine Instagram Bekanntschaft von Castrop Rauxel beginnend durch Nordrhein Westfalen fuhr. Da sie ohne Bargeld unterwegs war, strandete sie am Kölner Hauptbahnhof in den "Armen" der Bundespolizei. Am frühen Montagmorgen trafen die Polizisten auf ein 15-jähriges Mädchen aus Willich, welches ebenfalls gesucht wurde.

Alle sechs Ausreißer wurden wohlbehalten durch die Bundespolizei in Gewahrsam genommen. Die 12 Jährige konnte durch ihre Mutter abgeholt und alle anderen an eine Jugendschutzstelle in Köln übergeben werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Martina Dressler

Telefon: 0221/16093-103
Mobil: + 49 (0) 173 56 21 045
Fax: + 49 (0) 221 16 093 -190
E-Mail: presse.k@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de


Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung