Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

23.01.2018 – 10:38

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Bundespolizei warnt vor Betreten des Gleisbereichs

BPOL NRW: Bundespolizei warnt vor Betreten des Gleisbereichs
  • Bild-Infos
  • Download

Hürth-Kalscheuren/Köln (ots)

Gestern Nachmittag gegen 16 Uhr, ereignete sich am Bahnhof Hürth-Kalscheuren ein gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr.

Einer 35-Jährigen Frau waren nach eigenen Angaben Dokumente in den Gleisbereich gefallen. Sie sprang ins Gleis und sammelte die Dokumente ein. Ein mit 160km/h einfahrender IC musste einen Achtungspfiff abgeben und eine Schnellbremsung einleiten. Der Triebfahrzeugführer kam mit einem Schrecken davon, als er feststellte, dass sich die Person unverletzt am Bahnsteig befand.

Das Ereignis hatte nach erster Recherche zu Verspätungen von insgesamt 256 min geführt, 16 Züge der DB AG waren hiervon betroffen. Die genaue Schadenshöhe muss noch ermittelt werden.

Eine Strafanzeige gegen die Beschuldigte wurde gefertigt. Nun muss sie ggf. auch mit Schadensersatzforderungen seitens der DB AG rechnen.

Die Bundespolizei weist in dem Zusammenhang darauf hin, dass das Betreten des Gleisbereichs verboten ist. Trotzdem kommt es immer wieder zu tödlichen Unfällen auf Bahnanlagen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Johanna Eikmeier

Telefon: 0221 / 16093-103
E-Mail: bpoli.koeln.presse@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de


Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung