Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

16.01.2018 – 08:43

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Rangelei im Düsseldorfer Hauptbahnhof - Polizist wird gebissen

Düsseldorf (ots)

Eine Gruppe von zwei afghanischen Jugendlichen (15, 17) und einem Guineer (20) hatten am Montagabend (15. Januar) um 18.55 Uhr in der Haupthalle des Düsseldorfer Hauptbahnhofs eine körperliche Auseinandersetzung. Als ein Bundespolizist versuchte die Gruppe zu trennen, wurde ihm in den Finger gebissen.

Bei Eintreffen der Bundespolizei, zog sich der 15-Jährige aus der Streitigkeit zurück. Die beiden anderen Streithähne versuchten immer wieder aufeinander loszugehen.

Als die Beamten dazwischen gingen, leistete der 17-jährige Afghane passiven Widerstand, in dem er sich losriss und sperrte. Daraufhin wurde er gefesselt. Der 20-jährige Guineer versuchte nach den Polizisten zu schlagen. Er wurde zu Boden gebracht. Aber auch hier ließ er sich nicht beruhigen und biss dem Beamten durch den Handschuh in den Finger.

Auf der Dienststelle wurden alle etwas ruhiger. Niemand wollte gegen den anderen einen Strafantrag stellen.

Gegen den 17-Jährigen sowie den 20-Jährigen wurde allerdings seitens der Bundespolizei ein Strafverfahren wegen des Widerstandes eingeleitet. Der Bundespolizist erlitt durch den Biss nur eine leichte Verletzung, sodass er weiterhin dienstfähig war. Zeitversetzt wurde einer nach dem anderen von der Dienststelle entlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Düsseldorf
Dajana Burmann
Telefon: +49 (0) 211 179276-150
Mobil: +49 (0) 173 56 78 643
E-Mail: presse.d@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bismarckstraße 108
40210 Düsseldorf


Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung