Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

15.01.2018 – 14:23

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: In den Haaren gezogen - Mutter und Kind angeschrien - 47-Jährige rastet in Drogerie aus - Bundespolizei ermittelt nach gefährlicher Körperverletzung

Essen - Herne (ots)

Ohne erkennbaren Grund rastete Samstagnachmittag (13. Januar) eine 47-jährige Essenerin in einer Drogerie im Essener Hauptbahnhof aus. Dabei soll sie einer 48-jährigen Frau aus Herne an den Haaren gerissen haben.

Gegen 16:30 Uhr hielt sich die Frau aus Herne zusammen mit ihrer Tochter in einer Drogerie im Essener Hauptbahnhof auf. Zeugenaussagen zufolge soll eine 47-Jährige der Hernerin grundlos in den Haaren gezogen und anschließend lautstark angeschrien haben. Dabei machte die Essenerin auch nicht vor der Tochter der 48-Jährigen halt und schrie diese ebenfalls lautstark und dauerhaft an.

Einsatzkräfte der Bundespolizei brachten die Essenerin zur Wache. Gegen die Frau die bereits in mehr als 20 Fällen wegen Diebstahls, Hausfriedensbruch und Körperverletzungen polizeibekannt ist, leitete die Bundespolizei ein Strafverfahren wegen Körperverletzung ein.

Da sie anschließend den Hauptbahnhof verließ, ersparte sie sich damit einen Aufenthalt im Polizeigewahrsam.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall

Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell