Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Die Bundespolizei informiert: Verbot von Glasflaschen und Pyrotechnik anlässlich des Fußballspiels 1.FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach

Ein Dokument

Köln-Mönchengladbach (ots) - (Köln-Mönchengladbach) Ein besonderes Augenmerk der Bundespolizei liegt am kommenden Wochenende auf dem Fußballspiel 1. FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach. Da es in der Vergangenheit wiederholt zu Straftaten mit Glasbehältnissen und Pyrotechnik kam, hat die Bundespolizeidirektion Sankt Augustin eine Allgemeinverfügung für den Spieltag erlassen. Inhalt dieser Verfügung ist das Verbot der Mitnahme von Glasflaschen, Glasbehältnissen, Getränkedosen sowie pyrotechnischen Gegenständen am 14. Januar von 10:00 Uhr bis 22:00 Uhr. Das betrifft alle an- und abgehenden Regelzugverbindungen sowie zusätzliche Züge in Fahrtrichtung Köln auf nachfolgenden Strecken:

+ Mönchengladbach Hauptbahnhof über Grevenbroich nach Köln Hauptbahnhof

+ Neuss Hauptbahnhof über Dormagen nach Köln Hauptbahnhof

+ Köln Worringen nach Köln Hauptbahnhof

+ Düsseldorf Hauptbahnhof über Leverkusen Mitte nach Köln Hauptbahnhof

+ Rommerskirchen nach Kerpen-Horrem

+ Kerpen-Horrem nach Köln Hauptbahnhof

+ Alle Bahnhöfe/ Haltepunkte der Deutschen Bahn AG im Kölner Stadtgebiet in der Zeit von 11:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Die Einsatzkräfte der Bundespolizei werden die Allgemeinverfügung überwachen. Für den Fall eines Verstoßes kann ein Beförderungsausschluss, Platzverweis sowie Zwangsgeld in Höhe von 100,- Euro die Folge sein.

Für Rückfragen am 14.01.2018 zum Einsatzverlauf ist Herr Polizeihauptkommissar Freund unter der Handynummer 0173/56 211 84 erreichbar.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Martina Dressler

Telefon: 0221/16093-103
Mobil: + 49 (0) 173 56 21 045
Fax: + 49 (0) 221 16 093 -190
E-Mail: presse.k@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de


Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: