Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Rücknahme der Öffentlichkeitsfahndung vom 04.01.2018

Köln (ots) - Am 04.01.2018 veröffentlichte die Bundespolizeiinspektion Köln auf Beschluss des Amtsgerichtes Köln ein Foto der beiden Tatverdächtigen nach gefährlicher Körperverletzung(https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/3831074).

Nach der Veröffentlichung des Fotos haben sich die Tatverdächtigen mit Rechtsbeistand bei der Polizei Köln gestellt. Die Ermittlungen der Bundespolizei gegen die Tatverdächtigen dauern an.

In diesem Zusammenhang bedankt sich die Bundespolizei bei allen Medien, die durch das Veröffentlichen ihres Beitrages den Fahndungserfolg herbeigeführt haben. Wir bitten in diesem Zusammenhang, die Öffentlichkeitsfahndung nicht weiter zu verbreiten und aus den Archiven zu löschen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Martina Dressler

Telefon: 0221/16093-103
Mobil: + 49 (0) 173 56 21 045
Fax: + 49 (0) 221 16 093 -190
E-Mail: presse.k@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de


Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: