Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Bahnbetriebsunfall in Meerbusch-Osterath - Meldung Nr. 2

Meerbusch - Krefeld - Neuss (ots) - Heute Abend (05. Dezember) kam es auf der Bahnstrecke Neuss in Richtung Krefeld, im Bereich der Ortslage Meerbusch-Osterath, zu einem Bahnbetriebsunfall.

Siehe auch: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/3807485

Nach Angaben des Rettungsdienstes wurden im National Express Zug 41 Personen leicht verletzt. Drei Reisende sollen schwer verletzt worden sein (u.a. Beinfraktur).

Die verletzten Personen konnten bereits aus dem Unfallzug gerettet werden. Derzeit werden die Reisenden aus dem Zug gebracht, welche nicht verletzt wurden.

Hinweis an die Medien:

Die in dieser Pressemitteilung kommunizierten Zahlen wurden mit der Feuerwehr abgestimmt. Endgültige Zahlen werden voraussichtlich nach Einsatzende kommuniziert werden können.

Im Bereich der Meerbuscher Straße 179 befindet sich eine Medienanlaufstelle der Bundespolizei, Feuerwehr und Polizei.

Im Bereich der Meerbuscher Straße 96 (Tankstelle) wurde eine Anlaufstelle für Angehörige eingerichtet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall

Telefon: 02241 238 5555

Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: