Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

29.11.2017 – 10:05

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Zu insgesamt vier Jahren Freiheitsstrafe verurteilt Verhaftung durch Bundespolizei am Flughafen Köln/Bonn

BPOL NRW: Zu insgesamt vier Jahren Freiheitsstrafe verurteilt
Verhaftung durch Bundespolizei am Flughafen Köln/Bonn
  • Bild-Infos
  • Download

Köln/Bonn (ots)

Gestern Nachmittag wurde ein gesuchter Straftäter durch die Bundespolizei am Flughafen Köln/Bonn verhaftet. Aufgrund zweier Verurteilungen muss er eine Freiheitsstrafe von insgesamt vier Jahren verbüßen.

Gegen 17 Uhr wurde der 30-jährige Mann zur Einreisekontrolle eines Fluges aus Istanbul (Türkei) am Grenzkontrollschalter der Bundespolizei am Flughafen Köln/Bonn vorstellig. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der türkische Staatsangehörige mit zwei Haftbefehlen gesucht wurde. Zu einer Jugendstrafe von zwei Jahren wurde der Mann durch das Landgericht Köln verurteilt, nachdem er seinem Opfer bei einem Streit vor einer Kölner Diskothek ein Messer in den Hals gestochen hatte. In einer weiteren Verhandlung vor dem Amtsgericht Köln wurde der Mann wegen illegalen Handels mit Drogen zu weiteren zwei Jahren Freiheitsstrafe verurteilt.

Der Verurteilte wurde nach Abschluss erster strafprozessualer Maßnahmen in den polizeilichen Gewahrsamsdienst des Polizeipräsidiums Köln eingeliefert. Die insgesamt vier Jahre Haft wird er im Erwachsenenvollzug verbüßen müssen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Flgh. Köln/Bonn
Christian Große-Onnebrink

Telefon: 02203 / 9522 - 1401
E-Mail: presse.cgn@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

www.bundespolizei.de

Postfach 980125
51129 Köln

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell