PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin mehr verpassen.

27.11.2017 – 10:14

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: "Ich finde mein Messer nicht!" - Betrunkener 26-Jähriger sorgte für Zugverspätung - Bundespolizei stellt Karambit-Messer sicher

BPOL NRW: "Ich finde mein Messer nicht!" - Betrunkener 26-Jähriger sorgte für Zugverspätung - Bundespolizei stellt Karambit-Messer sicher
  • Bild-Infos
  • Download

Dortmund - Menden (ots)

Für Angst und Schrecken sorgte Samstagabend (25. November) ein 26-jähriger Mann aus Menden in einem Regionalzug.

Der alkoholisierte Mann hielt sich gegen 19 Uhr in der RB 59 auf. Dort soll er sich nach Zeugenaussagen äußerst aggressiv verhalten und lautstark immer wieder ein Messer erwähnt haben. Offensichtlich fand er sein mitgeführtes Messer nicht.

Eingeschüchtert vom Verhalten des Mannes informierten Reisende den Triebfahrzeugführer. Dieser informierte die Polizei und setzte die Weiterfahrt am Haltepunkt Dortmunder Hörde aus.

Bundespolizisten führten den Mendener aus dem Zug und durchsuchten ihn. Dabei konnte ein sogenanntes Karambit-Messer (siehe Bild) sichergestellt werden. Zudem wurde der 26-Jährige von der Weiterfahrt ausgeschlossen.

Die Bundespolizei leitete gegen den wegen Gewaltdelikten bereits polizeibekannten Mann ein Bußgeldverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ein.

Später wurde er, ohne Messer, vor Ort entlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Volker Stall


Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin