Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

22.11.2017 – 13:04

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Mutter konnte Freiheitsentzug des Sohnes durch Zahlung der Geldstrafe abwenden

Köln/Bonn (ots)

Gegen halb neun des heutigen Vormittags wurde ein 22-jähriger rumänischer Staatsangehöriger bei der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle der Bundespolizei am Flughafen Köln/Bonn vorstellig.

Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann durch die Staatsanwaltschaft Trier zur Festnahme ausgeschrieben war. Grund für die Ausschreibung war ein nicht beglichener Strafbefehl wegen Betruges. Da der Mann den offenen Betrag in Höhe von 1.600 Euro zuzüglich der Verfahrenskosten vor Ort nicht begleichen konnte, bat er seine in Trier lebende Mutter um Hilfe.

Die Mutter des 22-Jährigen zahlte schließlich den geforderten Geldbetrag bei der in Trier ansässigen Bundespolizeiinspektion ein. Damit konnte sie die 80 Tage Ersatzfreiheitsstrafe ihres Sohnes abwenden.

Seinen geplanten Flug nach Bukarest (Rumänien) verpasste der Mann dennoch.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Flgh. Köln/Bonn
Christian Große-Onnebrink

Telefon: 02203 / 9522 - 1401
E-Mail: presse.cgn@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

www.bundespolizei.de

Postfach 980125
51129 Köln

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung