Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Fahndungserfolg der Bundespolizei; Italienisches Duo mit 9,6 Kilogramm Kokain im Wert von 659.500 EUR auf der A 61 bei Mönchengladbach festgenommen

Foto_Bundespolizei_Betäubungsmittel_im_Unterboden

Kleve - Kempen - Mönchengladbach (ots) - Zwei Italiener (44 und 45 Jahre) hat die Bundespolizei am Sonntagnachmittag, 12. November 2017 um 13.45 Uhr, festgenommen. Die Männer waren laut eigenen Angaben auf der Reise von Amsterdam nach Rom. Im Rahmen der Kontrolle auf der A 61 an der Anschlussstelle Mönchengladbach-Rheydt stellten die Beamten fest, dass der Hyundai i 40 mit einem doppelten Boden ausgestattet war. Nach Rücksprache mit dem Zollfahndungsamt Essen wurde der aufwändige Umbau in einer Werkstatt geöffnet. Hierbei konnten insgesamt 10 Pakete mit insgesamt 9,6 Kilogramm Kokain aufgefunden und sichergestellt werden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde die weitere Sachbearbeitung durch das Zollfahndungsamt Essen übernommen. Die Männer befinden sich auf richterliche Anordnung in Untersuchungshaft. Der Straßenverkaufswert der sichergestellten Betäubungsmittel beträgt 659.500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Kleve
Uwe Eßelborn

Telefon: (02821) 7451-0
E-Mail: presse.kle@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Emmericher Straße 92-94
47533 Kleve

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: