Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Zwei 10-jährige Ausreißer durch Bundespolizei in Gewahrsam genommen

Symbolbild Bundespolizei

Köln-Grevenbroich (ots) - Montagabend brachten Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes der Deutschen Bahn AG zwei Kinder zur Bundespolizei, die offensichtlich falsche Angaben machten. Ermittlungen ergaben, dass die beiden 10-jährigen Jungen aus ihrer Jugendeinrichtung im Grevenbroich "abgehauen" waren. Die Polizisten nahmen die Kinder in Gewahrsam.

Kurz vor 20 Uhr wurden zwei Jungen im Kölner Hauptbahnhof durch Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG angesprochen und gefragt, was sie um diese Uhrzeit allein im Hauptbahnhof machen würden. Angeblich seien sie nach einem Besuch bei ihrer Oma auf dem Weg nach Hause. Die Sicherheitsmitarbeiter glaubten den beiden nicht und brachten die Kinder zur Bundespolizei. Nunmehr stellte sich heraus, dass die Jungs aus einer Jungendeinrichtung in Grevenbroich abgängig waren und bereits vermisst wurden. Die zuständige Betreuerin war überglücklich, die beiden 10 Jährigen in Obhut der Bundespolizei zu wissen. Der Grund für das "Ausreißen" blieb für die Beamten ungeklärt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Martina Dressler

Telefon: 0221/16093-103
Mobil: + 49 (0) 173 56 21 045
Fax: + 49 (0) 221 16 093 -190
E-Mail: presse.k@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de


Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: