Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

16.10.2017 – 15:04

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Buntmetalldiebe erwischt - Diensthunde stellen Tatverdächtigen im Gebüsch - Bundespolizei durchsucht Wohnung

BPOL NRW: Buntmetalldiebe erwischt - Diensthunde stellen Tatverdächtigen im Gebüsch - Bundespolizei durchsucht Wohnung
  • Bild-Infos
  • Download

Bochum (ots)

Auf Grund einer Störmeldung auf einem Stellwerk der Bahn überprüften Hundeführer der Bundespolizei gestern Nachmittag (15. Oktober) gegen 16:00 Uhr die Bahnanlagen im Bereich der Hüttenstraße in Bochum.

Bei der Absuche des Geländes konnten die Bundespolizisten zwei 27 und 29-Jährige Bochumer in einem Gebüsch an der Stecke festnehmen. In unmittelbarer Nähe wurden diverse Werkzeuge und bereits entwendetes Signalkabel in einer Sporttasche sichergestellt.

Wie sich herausstellte, hatten die Männer bereits circa 10 Meter Bahnkabel durchtrennt und für den Abtransport vorbereitet. Daraufhin wurden die Spuren vor Ort dokumentiert und das Duo zur Wache am Bochumer Hauptbahnhof gebracht. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft und der zuständigen Richterin, wurde eine Wohnungsdurchsuchung angeordnet und die Wohnungen der beiden Bochumer durchsucht.

In den Wohnungen beider Männer konnte neben Kabelresten und Quittungen von Buntmetallhändlern auch eine geringe Menge Drogen sichergestellt werden. Beide Männer wurden in das Polizeigewahrsam eingeliefert und am heutigen Tage vernommen.

Nach Aussage der Männer finanzieren diese sich seit mindestens acht Jahren ihren Drogenkonsum mit dem Diebstahl von Buntmetall.

Gegen die wegen Drogendelikten bereits polizeibekannten Männer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen schweren Diebstahls eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall

Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung