Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Bundespolizei stellt 3 unerlaubte Einreisen fest - Schleuser wird festgenommen-

Aachen (ots) - Eine Zivilstreife der Bundespolizei hat in der Nähe des Aachener Hauptbahnhofs ein Fahrzeug angehalten und überprüft. Im Fahrzeug befanden sich neben dem Fahrer noch -3- weitere Mitfahrer. Der 52-jährige Fahrer konnte sich gegenüber den Beamten ord-nungsgemäß ausweisen, jedoch waren die Mitfahrer nicht im Besitz von gültigen Ausweisdokumenten. Aufgrund dieser Tatsache wurden alle Personen zur Dienststelle am Aachener Hauptbahnhof verbracht. Nach eingehenden Überprüfungen und Vernehmungen der Personen wurde der Schleuser nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder von der Dienststelle entlassen. Den Fahrer des Autos erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Einschleusens von Ausländern. Die 3 geschleusten Personen erhielten eine Aufforderung sich bei der zuständigen Behörde zu melden, um dort einen Asylantrag zu stellen. Gegen alle -3- wird jetzt ein Verfahren wegen unerlaubter Einreise eingeleitet. Bei einer der geschleusten Personen wurde festgestellt, dass er neben einem Wohnsitz in Deutschland, auch in den Niederlanden als Asylsuchender unter anderen Personalien erfasst ist. Hier besteht nun noch zusätzlich der Verdacht des Sozialbetruges.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHM Manfred Breuer

Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: presse.ac@polizei.bund.de

Twitter: @BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: