Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Derby Fortuna Düsseldorf gegen MSV Duisburg - Bundespolizei informiert

Düsseldorf, Duisburg (ots) - Anlässlich der Zweitligabegegnung am Montagabend (2. Oktober) um 20.30 Uhr, Fortuna Düsseldorf gegen den MSV Duisburg in der Esprit Arena in Düsseldorf, ist die Bundespolizei mit verstärkten Kräften im Einsatz.

Zu diesem Derby werden circa 40.000 Zuschauer erwartet. Davon reisen geschätzt bis zu 3000 Duisburger und 3500 Fortuna Fans mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an. Fußballanhängern aus Duisburg wird empfohlen bis zum Fernbahnhof Düsseldorf zu fahren und von dort aus die bereitgestellten Shuttlebusse zu nutzen.

Die Bundespolizei rechnet mit einem erhöhten Reisendenaufkommen und wird gefahrenabwehrend die Bahnhöfe und Haltepunkte überwachen. Das polizeiliche Ziel der Einsatzkräfte ist eine friedliche An- und Abreise aller Fußballbegeisterten zu gewährleisten.

Die Bundespolizei weist ausdrücklich daraufhin, dass die Verwendung von Pyrotechnik nicht erlaubt ist. Gerade bei der Nutzung in Zügen, Personenbahnhöfen sowie in Fußballstadien können Menschen erheblich gefährdet werden. Das Mitführen und Abbrennen von Pyrotechnik ist strafbar und wird durch die Polizei konsequent verfolgt.

Ab 17.00 Uhr wird ein Pressesprecher der Bundespolizei für Medienanfragen unter der 0173/56 78 643 als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Düsseldorf
Dajana Burmann
Telefon: +49 (0) 211 17 92 76 -150
Mobil: +49 (0) 173 56 78 643
E-Mail: presse.d@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bismarckstraße 108
40210 Düsseldorf


Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: