Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Bundespolizei zieht Transporter mit ungekühlten Lebensmitteln aus dem Verkehr

Bundespolizeiinspektion Aachen, 60 Kilogramm verdorbene Tiefkühlkost

Aachen (ots) - Am Donnerstag hat die Bundespolizei einen aus Belgien kommenden Kleintransporter aus dem Verkehr gezogen. Der Fahrer hatte eine große Menge an Lebensmitteln ungekühlt transportiert und nach Deutschland eingeführt. Zuvor waren die Lebensmittel ordnungsgemäß in Brüssel abgefertigt worden. Bei einer genaueren Überprüfung wurde festgestellt, dass das mitgeführte Fahrzeug weder den Hygieneanforderungen noch der Kühlung von Tiefkühlkost entsprach und geeignet war. Da 60 Kilogramm Tiefkohlkost (Maniok) bereits im Begriff war aufzutauen, wurde das Veterinäramt eingeschaltet. Das Veterinäramt sah hier einen Verstoß gegen die Lebensmittelhygieneverordnung und stellte die Tiefkühlkost sicher. Gegen den 56-Jährigen wird ein Ordnungswidrigkeitverfahren eingeleitet. Er muss jetzt mit einem empfindlichen Bußgeld rechnen.

Das Bild in der Pressemappe ist pressefrei

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHK Bernd Küppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: presse.ac@polizei.bund.de

Twitter: @BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: