Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Fahndungserfolg der Bundespolizei am Flughafen Köln/Bonn Mit drei Haftbefehlen gesucht

Köln/Bonn (ots) - Am Flughafen Köln/Bonn wurde in der Nacht zu Mittwoch (27. September) ein 29-jähriger Grieche festgenommen.

Der Mann wurde bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle aus Istanbul vorstellig, als er den Beamten der Bundespolizei ins Fahndungsnetz ging.

Ausgeschrieben war er mit zwei Haftbefehlen durch die Staatsanwaltschaft Köln. Der verurteilte Mann wurde wegen Verstößen gegen das Ordnungswidrigkeitengesetz zweimal zur Strafvollstreckung gesucht. Des Weiteren lag gegen ihn ein Untersuchungshaftbefehl wegen Herstellung, Handel, Abgabe und Besitz von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge vor. Hierbei fungierte der Beschuldigte laut Haftbefehl mit seinem Bruder als Bandenchef.

Der Grieche wurde noch vor Ort festgenommen und der Wache im Terminal 1 zugeführt. Nach Abschluss der strafprozessualen Maßnahmen vor Ort wurde er dem Polizeigewahrsamsdienst des Polizeipräsdiums Köln überstellt.

Rückfragen bitte an:
Martin Pauly
Pressestelle Bundespolizeiinspektion Flughafen Köln/Bonn
Tel.: 02203 / 9522 - 1401
Email: presse.cgn@polizei.bund.de

Veröffentlicht durch:
Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Pressesprecher
Jens Flören
Telefon: 02241 / 238 - 1444
E-Mail: presse.nrw@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bundesgrenzschutzstraße 100
53757 Sankt Augustin

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: