PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin mehr verpassen.

20.09.2017 – 08:52

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Unachtsame Gleisüberquerung endet im Krankenhaus

Dortmund - Unna (ots)

Gestern Nacht (19. September) endete eine leichtsinnige Abkürzung eines 46-jährigen über die Gleise im Krankenhaus.

Als die Regionalbahn 90353 um 23:30 Uhr im Bahnhof Unna anfuhr, geriet ein Mann aus Holzwickede zwischen Bahnsteig und Zug.

Der Lokführer des Zuges vernahm beim anfahren einen lauten Schrei. Als der Zug sofort anhielt, sei er von einem Reisenden am Bahnsteig angesprochen worden, dass jemand beim überqueren der Gleise vom Zug erfasst worden sei.

Wenig später sah der Lokführer jemanden an der Bahnsteigkante hervorkriechen.

Durch die sofort alarmierten Rettungskräfte wurde der Verletzte in ein Krankenhaus verbracht. Hier wurden schwere Bauch und Beckenverletzungen diagnostiziert.

Nach Aussage des behandelnden Arztes war der Mann deutlich alkoholisiert.

Die Bundespolizei wird zur weiteren Sachverhaltsklärung die Videoaufzeichnungen vom Unfallort auswerten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Hendric Bagert

Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Dortmund - Unna
Weitere Storys aus Dortmund - Unna