Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Fahndungserfolge der Bundespolizei; zwei mit Haftbefehl gesuchte Männer in Straelen und Kevelaer festgenommen

Foto_Bundespolizei

Kleve - Kempen - Straelen - Kevelaer (ots) - Gleich zwei mit Haftbefehl gesuchte Männer konnte die Bundespolizei am Montag, 11. September 2017, verhaften. Im ersten Fall wurde ein 43-Jähriger Rumäne auf der A 40 bei Straelen nach erfolgter Einreise aus Niederlanden kontrolliert. Die Personalienüberprüfung in den polizeilichen Fahndungssystemen ergab, dass die Staatsanwaltschaft in Berlin den Reisenden mit zwei Haftbefehlen wegen Diebstahl suchte. Da der Mann die Geldstrafe in Höhe von 411 EUR nicht bezahlen konnte, wurde er zur Verbüßung der 137-tägigen Haftstrafe in das Gefängnis in Willich gebracht. Im zweiten Fall konnte ein 38-Jähriger Iraker in Kevelaer verhaftet werden. Ihn suchte die Staatsanwaltschaft in Weiden / Oberpfalz wegen Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz. Auch der Iraker konnte die drohende 30-tägige Haftstrafe nicht abwenden, da er die fällige Geldstrafe in Höhe von 450 EUR nicht bezahlte. Er wurde heute morgen in das Gefängnis in Kleve gebracht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Kleve
Uwe Eßelborn

Telefon: (02821) 7451-0
E-Mail: presse.kle@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Emmericher Straße 92-94
47533 Kleve

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: