Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Selbststeller mit drei Haftbefehlen gesucht

Düsseldorf (ots) - Ein 32-jähriger Deutscher stellte sich selbst. Gegen ihn lagen drei Haftbefehle vor.

Sonntagabend (10. September 2017), um 18:35 Uhr erschien ein 32-jähriger Deutscher auf der Dienststelle der Bundespolizei am Hauptbahnhof Düsseldorf und gab an, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorliegen würde. Bei einer Überprüfung der Person wurde schließlich festgestellt, dass gegen ihn ein Haftbefehl wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis vorlag (60 Tage Freiheitsstrafe), sowie zwei Untersuchungshaftbefehle wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetzt. Alle Haftbefehle wurden durch die Staatsanwaltschaft Traunstein und Würzburg erlassen. Eine richterliche Vorführung erfolgte im Verlauf des heutigen Tages. Weiterhin wurde ein Strafverfahren gegen den Selbststeller eingeleitet. Bei ihm wurden geringe Mengen Marihuana aufgefunden.

Für das zurückliegende Wochenende verzeichnet die Bundespolizeiinspektion Düsseldorf insgesamt 137 Einsätze. Es wurden 29 Fahndungstreffer erzielt, davon 7 Festnahmen. Zur Anzeige wurden 12 Körperverletzungsdelikte gebracht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Düsseldorf
Alina Hammes
Telefon: +49 (0) 211 179276-151
Mobil: +49 (0) 173 56 78 643
E-Mail: presse.d@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bismarckstraße 108
40210 Düsseldorf


Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: