Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

POL-STD: Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski?

Stade (ots) - Mit einer Öffentlichkeitsfahndung sucht die Bremervörder Polizei aktuell nach dem 50-jährigen ...

POL-HH: 190516-4. Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern nach Raub in Hamburg-Eppendorf (siehe auch Pressemitteilung 190307-4.)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 06.03.2019, 21:50 Uhr Tatort: Hamburg-Eppendorf, Hegestraße Nach einem Raub ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

04.09.2017 – 12:15

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Fahndungserfolg der Bundespolizei; Duo aus Kroatien und Mazedonien mit einem Kilogramm Amphetamin auf der Autobahn bei Straelen festgenommen

BPOL NRW: Fahndungserfolg der Bundespolizei; Duo aus Kroatien und Mazedonien mit einem Kilogramm Amphetamin auf der Autobahn bei Straelen festgenommen
  • Bild-Infos
  • Download

Kleve - Kemüpen - Straelen (ots)

Am Samstagmittag, 2. September 2017 um 12.00 Uhr, hat die Bundespolizei auf der Autobahn A 40 bei Straelen einen 28-Jährigen Mazedonier und einen 27-Jährigen Kroaten festgenommen. Die Männer reisten zuvor in einem Peugeot 307 mit Kölner Zulassung aus den Niederlanden über den ehemaligen Grenzübergang Straelen-Autobahn in das Bundesgebiet ein. Auf Nachfragen gab der Mazedonier an, dass er seine Schwester in Brüssel besucht habe. Beide waren sichtlich nervös und ihre Hände zitterten. Im Rahmen der Kontrolle des Autos stellten die Beamten Unregelmäßigkeiten in der Polsterbeschaffenheit des Beifahrersitzes fest. Bei der genaueren Nachschau konnte ein vakuumverschweißter Folienbeutel mit insgesamt 1,1 Kilogramm Amphetamin, 2 Gramm Chrystal Meth und sechs Ecstasy-Tabletten sichergestellt werden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen erfolgte die weitere Sachbearbeitung durch das Zollfahndungsamt Essen. Der Straßenverkaufswert der Betäubungsmittel liegt bei 13.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Kleve
Uwe Eßelborn

Telefon: (02821) 7451-0
E-Mail: presse.kle@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de

Emmericher Straße 92-94
47533 Kleve

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung