Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: 1,8 Promille - Frau Bierflasche auf den Kopf geschlagen - Bundespolizei ermittelt gegen 47-jährigen Essener

Essen (ots) - Zu einem regelrechten Gewaltausbruch eines 47-jährigen Esseners kam es heute Morgen (14. August) am Essener Hauptbahnhof. Dort soll ein erheblich betrunkener Mann einer 32-jährigen Frau eine Bierflasche auf den Kopf geschlagen haben.

Nach Angaben von zwei unabhängigen Zeugen sollen der 47-Jährige und die 32-jährige Essenerin im Bereich des EVAG Kundencenters am Hauptbahnhof in Streit geraten sein. Im Verlauf der Streitigkeit soll der Essener ihr dann eine Bierflasche auf den Kopf geschlagen haben. Hierdurch erlitt das Opfer eine blutende Platzwunde.

Zeugen trennten den alkoholisierten Angreifer von der Essenerin und brachten beide Personen zur Bundespolizeiwache. Dort ergab ein Atemalkoholtest, dass der wegen zahlreicher Gewaltdelikte polizeibekannte 47-Jährige, mit 1,8 Promille, nicht unerheblich alkoholisiert war.

Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Die verletzte 32-Jährige erklärte, sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben zu wollen. Zum genauen Motiv schwiegen beide Parteien.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall

Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: