Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Die Bundespolizei nimmt Person nach Einreise aus Belgien fest

Aachen (ots) - Die Bundespolizei hat bei der Kontrolle eines Fernreisebusses auf der BAB 44 aus Belgien einen 41-jährigen Mann festgenommen. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung am Rastplatz Lichtenbusch wurde festgestellt, dass der Mann vom Amtsgericht Augsburg zur Festnahme ausgeschrieben war. Neben einer weiteren Fahndungsnotierung des Amtsgerichts Lörrach, musste er knapp 1000,-EUR Geldstrafe wegen Erschleichen von Leistungen zahlen. Auf der Dienststelle versuchte er durch Verständigung von Bekannten den zu zahlenden Geldbetrag noch zu beschaffen, was ihm aufgrund der höhe der Summe nicht gelang. Die Beamten lieferten ihn im Anschluss in die Justizvollzugsanstalt Aachen ein. Dort muss er jetzt eine 60-tägige Ersatzfreiheitsstrafe verbüßen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHM Manfred Breuer

Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: presse.ac@polizei.bund.de

Twitter: @BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: