Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Geldstrafe vor Reiseantritt gezahlt

Düsseldorf (ots) - Bundespolizisten haben am gestrigen Abend einen Haftbefehl gegen einen 31-jährigen Mann aus Dorsten vollstreckt.

Der Mann wollte eigentlich nur vom Flughafen Düsseldorf seine Reise antreten. Da jedoch seine Ausweisdokumente nicht in Ordnung waren, bat er die Bundespolizei, ihm doch bitte ein Ersatzdokument auszustellen. Dieses tat der Polizeibeamte auch, überprüfte jedoch zunächst die Daten des Mannes. Schnell stellte sich dabei heraus, dass der 31-Jährige mit Haftbefehl wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis gesucht wurde.

Er konnte die geforderte Geldstrafe in Höhe von 1.636 Euro noch vor Ort entrichten und trat danach mit seinem neu ausgestellten Ersatzdokument die Flugreise an.

Einen weiteren Haftbefehl vollstreckten Bundespolizisten ebenfalls am Flughafen bei der Einreise aus Antalya. Ein 28-jähriger Gelsenkirchener wurde wegen Urkundenfälschung gesucht. Da er die entsprechend festgesetzte Forderung von 2.235 Euro begleichen konnte, setze auch er seine Reise fort.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Flughafen Düsseldorf
Achim Berkenkötter
Telefon: 0211 9518 108
E-Mail: achim.berkenkoetter@polizei.bund.de

Postfach 30 04 42
40404 Düsseldorf

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: