Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: 2 Festnahmen in 30 Minuten - Bundespolizei vollstreckt Haftbefehle-

Aachen (ots) - Die Bundespolizei hat am Hauptbahnhof Aachen einen von der Jugendkammer des Landgerichts Regensburg gesuchten Mann festgenommen. Der 21-Jährige war den Beamten in der Vorhalle aufgefallen. Bei seiner fahndungsmäßigen Überprüfung wurde festgestellt, dass er wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung gesucht wurde. Die Jugendstrafkammer verurteilte ihn 2016 zu 10 Monaten Jugendstrafe auf Bewährung. Er sollte in dieser Bewährungszeit 100 Stunden gemeinnützige Arbeit verrichten. Da er dieser Anordnung nicht nachkam und untertauchte, erließ das Landgericht Regensburg den Sicherungshaftbefehl. Zudem konnte er den Beamten auch keine gültigen Ausweispapiere vorzeigen. Der Festgenommene wurde dem Haftrichter vorgeführt, der gegen ihn eine Untersuchungshaft verhängte. Etwa zeitgleich konnte eine 27-jährige Frau an der belgischen Grenze, am Rastplatz Königsberg (BAB 44) festgenommen werden. Gegen sie war durch die Staatsanwaltschaft Nürnberg/Fürth ein Vollstreckungshaftbefehl wegen Erschleichen von Leistungen verhängt worden. Da sie die geforderte Geldstrafe entrichten konnte, wurde sie nach Zahlung von 295,- Euro wieder freigelassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHM Manfred Breuer
Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: bpoli.aachen.presse@polizei.bund.de
presse.ac@polizei.bund.de
Twitter: @BPOL_NRW

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen


www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Das könnte Sie auch interessieren: